Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok




Willkommen bei Wurstdeuter!

Welche Version möchtest du sehen?

» FÜR ERWACHSENE
» FÜR KINDER


Der schlafende Minotaurus

Von William Shitner & El Excremento in Warnscheiße am 18.06.2014
Einsendung von: Klara aus Rostock
8 Bewertungen
<< SLIDE >>
Während die Menschen ihren sommerlichen Fun Activities nachgehen, haben die Wurstfürsten eine Versammlung einberufen, um über dein geheimnisvolles Wurstsymbol zu beraten: Der schlafende Minotaurus.

Dieses Symbol nimmt aufgrund seiner Bedeutungstiefe eine Sonderstellung in der Welt der Wurstdeutung ein. Es taucht meist dann auf, wenn große Veränderungen vonstattengehen. So ist er oft bei Schwangeren zu beobachten, die kurz vor der Entbindung stehen, bei alten Menschen oder vor Analverkehr.

Alte griechische Sagen sagen, dieses "menschenfressende Ungeheuer" mit seinen verschlossenen Augen stehe für Orientierungslosigkeit. Laut führenden Wurstmythologen gelten Minotauren wiederum als aufgeweckte Mutanten. Dass sich das nicht ausschließen muss, weiß man seit es Alkohol gibt.

Da dieses Wesen, halb Mensch, halb Kuh, zur #Unheilskacke gehört, solltest du hiermit gewarnt sein. Denn in der Pfütze der Erkenntnis spiegelt sich dein toxisches Ich. Pssst. Noch schläft es. Doch einmal geweckt, lässt es sich nicht aufhalten und wird alles verändern, was du kennst.
Also: Klodeckel nicht so laut zuknallen lassen!