Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok




Willkommen bei Wurstdeuter!

Welche Version möchtest du sehen?

» FÜR ERWACHSENE
» FÜR KINDER


Browlz In Da Hood

Von William Shitner in Tierwurstzeichen am 27.06.2014
Einsendung von: David
6 Bewertungen
<< SLIDE >>
Jetzt beruhig dich erst mal. Die Eule hat mehr Angst vor dir, als du vor ihr. Dass sie so Gangster guckt, hat Gründe.

Zum einen gucken Eulen immer mies. Fakt! Also kannst du aufhören, es persönlich zu nehmen. Niemand hasst dich nämlich so, wie du dich selbst.
Zum anderen bilden Lebewesen eine Art natürliches Schutzschild (nicht zu verwechseln mit Schurzschild) um sich vor anderen zu schützen. Manche verhalten sich einfach super gemein, einige riechen nach Arsch und wieder andere hören Trap Rap um sich abzugrenzen. Doch die allermeisten gucken einfach finster. Nur scheinst du da besonders sensibel zu sein. Selbst deine Kackwurst gibt dir das Gefühl zu stören als wäre sie Kundenberater bei Saturn. Doch Eulen die böse gucken, beißen nicht. Du kannst es überall üben. Mit Türstehern, Arbeitsvermittlern, Vorgesetzten, Berlinern und und und.
Schon bald wirst du wieder einen von ihnen gegenüberstehen. Dann heißt es extralieb sein. Jetzt bloß nicht verunsichern lassen. Das Symbol der Eule möchte dich prüfen. Erwieder eisige Blicke mit wärmenden Gesten. Gib dem Türsteher den Wangenkuss, dem ihn seine Mutter zu selten und sein Onkel zu oft gegeben hat, mach den Tough Guy zum Weichei, den Hater zum Lover und die Owl zur Browl.

Peace, dein William Shittner